25/03/2016

Classe inversée

Erklärvideo als Hausaufgabe oder als Input statt Lehrervortrag

Zum Konzept:  


 Umgedrehter Unterricht


Beispiel für "Kalter Krieg - Guerre froide"  



19/11/2013

Histoire Junior - Mensuel


"Du Moyen Âge à notre époque, Histoire Junior fait découvrir aux 10-15 ans l'Histoire vivante à travers les témoins du passé : récits, monuments, objets du quotidien ou œuvres d’art. Chaque numéro d'Histoire Junior présente un dossier sur une époque, un règne, un personnage ou un événement qui a changé le cours de l'Histoire. Accompagné de jeux et concours, de BD et de rubriques telles que l'histoire d'un objet ou un sujet historique étudié à travers une œuvre d'art, Histoire Junior accompagne les programmes scolaires jusqu'en troisième. Histoire junior, pour découvrir l'histoire ! Magazine mensuel - Revue d'histoire de 40 pages."

Source:  http://www.histoire-junior.fr/

Die Zeitschrift enthält  auch Darstellungs-exte zu Themen, die im bilingualen Geschichtsunterricht erörtert werden. Der Vorteil: Die Texte sind eher einfach und gut verständlich geschrieben. Daher eignen sich die Verfassertexte durchaus zum Einsatz zum Beispiel im Unterricht der Klasse 10.


07/11/2013

Première Guerre Mondiale

1914 – 2014 : Centenaire de la première guerre mondiale - Das Frankreich-Blog

30/05/2013

L'Europe pour la jeunesse

L'Europe pour la jeunesse


Par Ursula von der Leyen (Ministre allemande du travail), Wolfgang Schäuble (Ministre allemand des finances), Pierre Moscovici (Ministre de l'économie et des finances) et Michel Sapin (Ministre du travail, de l'emploi, de la formation professionnelle et du dialogue social)
" Près de 6 millions de jeunes sont aujourd'hui au chômage sur notre continent. Dans les pays les plus affectés par la crise, le chômage a atteint un niveau intolérable. L'Europe ne peut se permettre de sacrifier ainsi toute une génération ...

Texte allemand

France Allemagne Une Histoire Presque Commune - YouTube

France Allemagne Une Histoire Presque Commune - YouTube

Apocalypse Hitler | France2

Apocalypse Hitler | France2

25/05/2013

Cartes interactives flash - Enrique Alonso

Cartes interactives flash - Enrique Alonso
Jeux didactiques avec Flash pour apprendre la Géographie
 

Le mag' Erasmus: France-Allemagne | Webmagazine





Le mag' Erasmus: France-Allemagne | Webmagazine publiépar l'agence Europe-Education-Formation France
"1963-2013 : depuis la signature du Traité de l'Elysée, 50 années de coopération franco-
allemande dans le domaine de la jeunesse, de la culture, de la coopération en faveur de la croissance et de l'emploi rappellent que l'acte de réconciliation a produit du dialogue et de l'excellence dans une Europe unifiée. Sait-on assez, par exemple, que les forces de recherche et d'enseignement supérieur de la France et de l'Allemagne représentent 50 % de la recherche en Europe et 10 % dans le monde.  C'est un enjeu formidable d'avenir pour la place de l'Europe dans le monde !"

20/05/2013

Uncle Obs: Couple franco-allemand


Dis Uncle Obs... c'est quoi le couple franco... von LeNouvelObservateur

Uncle Obs - Quelle für Hörsehverstehen

 

Lien de la semaine

"Uncle Obs"

Im Dailymotion-Kanal  LeNouvelObservateur findet man über 9000 Videos zu zahlreichen aktuellen Themen. Darunter sind viele zusammenfassende Videos und "décryptages", die besonders für Hör-Sehverstehensübungen geeignet sind. Dies gilt besonders für  "Uncle Obs". Dieser "Uncle Obs" erklärt anschaulich z. B. Le couple franco-allemand, La laïcité, L'autofiction, Le déficit public, Le dumping social, La PMA, Le salafisme. Die Videos sind nach  Gruppen ( PolitiqueObs...) geordnet. Beim Nouvel Observateur ist auch eine  Video-Suche nach Schlagwörtern ist möglich.
Weitere  Videoquellen und Hinweise für ihren Einsatz finden Sie hier auf dem LBS.
(8.5.13)
 http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/franz/hebdo/

Paris littéraire - Google Maps

Paris littéraire - Google Maps

Les films français avec sous-titres français en ligne gratuit


Les films français avec sous-titres français en ligne gratuit

Musée Tomi Ungerer - Du duel au duo




Musée Tomi Ungerer

05/05/2013

RFI - Politique

RFI - Politique
Dossiers pour la classe - La vie politique française
La radio se fait particulièrement l’écho de la vie politique française. Non seulement elle rend compte d’évènements majeurs – comme les élections nationales et régionales –, mais elle est aussi un lieu où s’expriment idées et opinions variées. Espace qui relaie l’information, elle est aussi un lieu où se joue la vie politique française : elle crée l’évènement politique ! Elle est à ce titre un acteur démocratique essentiel.
Dans ce dossier, nous vous proposons des exercices et des fiches pédagogiques qui vous donneront des clefs pour mieux comprendre la vie politique française et le journalisme politique.

RFI Dossiers pour la classe

RFI -

Dossiers pour la classe
Une documentation multimédia autour de l'actualité du livre et de la langue française accompagnée de suggestions pédagogiques et d'exercices.

16/04/2013

Abibac Geschichte 2013 BW

Hier der Link auf die Quelle, aus der das Textdokument einer der Abibac-Aufgaben, stammt.
Jean Jaurès, 21/08/1904
 
Hier die Quelle eines Bilddokuments, das Teil einer der Abibac-Aufgaben Geschichte 2013 in BW war. Das Plakat war leider im Abitur nicht in Farbe abgedruckt. Die Farbgebung ist aber durchaus auch von Bedeutung für die Interpretation.




Hier die Karikatur, die ebenfalls Teil einer Aufgabe war


Link zur Karikatur:Caricature de HeKo sur le rapprochement franco-allemand (1er juillet 1962)


"Ich sei, gewährt mir die Bitte, In eurem Bunde der dritte!«      
"Je suis, n'oubliez pas ma demande, le troisième dans votre union". Le 1er juillet 1962, à l'occasion de la visite en France du chancelier allemand Konrad Adenauer, le caricaturiste allemand Herbert Kolfhaus rappelle qu'il ne faut pas sacrifier l'unité européenne au profit de l'amitié franco-allemande.
BARTHOLY, Georg. Aufs Korn genommen, Das Jahr 1962 in der Karikatur der Deutschen Zeitung. Köln: Deustche Zeitung, 1962. 55 S.
(c) Deutsche Zeitung

15/04/2013

Crise de Cuba

"Crise de Cuba
Treize jours qui ébranlèrent le monde.
La crise de Cuba est sans doute la plus grave de la Guerre froide.
Du 16 au 28 octobre 1962
Pendant deux semaines, du 16 au 28 octobre 1962, le monde vit une période de danger extrême. Le risque de guerre atomique est même évoqué. Cette crise cause un choc profond, imprégnant durablement la mémoire collective.
La mémoire collective
  • Pourquoi cette confrontation américano-soviétique dans les Caraïbes ?
  • Quelle influence cette crise a-t-elle exercée sur les relations internationales ?
  • Pourquoi ce conflit passe-t-il pour un modèle de crise entre puissances nucléaires ?
  • De quelle manière les médias en ont-ils rendu compte ?
  • Comment ont réagi les opinions publiques face à ce danger d'apocalypse ?"

Landesbildungsserver Baden-Württemberg - Fatou Diome, Le visage de l'emploi

Landesbildungsserver Baden-Württemberg - Fatou Diome, Le visage de l'emploi - Einführung: Fatou Diome, Le visage de l'emploi (2001) - Einführung zu den Arbeitsblättern

13/04/2013

Abibac: Premiere am HFG Oberkirch


Abibac-Premiere am HFG
Doppelt gefordert sind sechs Schüler des Hans-Furler-Gymnasiums ab Mittwoch, 10. April 2013. Sie legen neben den deutschen Abiturprüfungen auch das französische Abitur ab und sind damit die Pioniere des bilingualen Zugs der Schule. Im vergangenen Jahr legten die ersten G 8-Schüler ihr Abitur im Hans-Furler-Gymnasium ab, 2012/13 heißt der Debütant Abibac. Hinter dem Kürzel aus Abitur und Baccalauréat verbirgt sich das kombinierte deutsch-französische Abitur, das landesweit nur an 16 Gymnasien erworben werden kann. Darauf vorbereitet worden sind die sechs Schüler schon seit der fünften Klasse, im bilingualen Zug nämlich, der bis zum Ende der zwölften Klasse verstärkten Französischunterricht mit sich bringt. Nun warten neben den üblichen deutsche Abiturprüfungen auch zwei Zusatzschichten.
Die Schüler eint neben Organisationstalent, Motivation und Sprachbegabung, aber keineswegs familiäre Vorprägung: Lediglich vier von 130 HFG-Schülern im bilingualen Zug sind französische Muttersprachler. "Sie haben alle Französisch in der Schule gelernt", sagt Koordinator Dr. Volker Wacker über seine sechs Schützlinge, für die es ab Mittwoch, 10. April, ernst wird. Der bilinguale Zug ist eine Konsequenz des achtjährigen Gymnasiums, das den Schülern schon ab der fünften Klasse Unterricht in zwei Fremdsprachen bringt und dadurch genügend Französischschüler, die als Kandidaten infrage kommen, garantiert. Dr. Wacker ist stolz darauf, dass das HFG so sein Profil als europäische Schule schärfen kann. "Ein solches Profil wäre in einer Gemeinschaftsschule, die sich auch an gymnasiale Schüler richtet, nicht möglich." Die Abibac-Schüler profitieren von ihren Mühen nachhaltig: Von Sprachprüfungen für ein Studium in Frankreich sind die Abibac-Schüler befreit. Sie haben schon jetzt ein Sprachniveau, "das man gewöhnlich erst nach zwei oder drei Semestern Französischstudium erreicht", so Wacker. Dass das Abibac bei Bewerbungen gut ankommt, steht für ihn außer Frage. "Die Schüler habe sich zusätzliche Kompetenzen erworben, das sieht ein Personaler." Noch ein Vorteil: Die Schüler können sich auch mit dem französischen Zeugnis bewerben, das laut Dr. Wacker oft noch ein bisschen besser ausfällt als das deutsche, "und bei Numerus-clausus-Fächern zählt das bessere von beiden."

Französisch begleitet sie beim Studium - Was Abibac-Schüler planen Oberkirch

Mit 26 Schülern fing alles an: Sie entschieden sich im Schuljahr 2005/06 für den neuen bilingualen Zug des Hans-Furler-Gymnasiums. 17 blieben bis zum Ende der zehnten Klasse bei der Stange. Sechs von ihnen legen in den kommenden Wochen neben dem deutschen auch das französische Abitur ab. Mal war es die Grundschullehrerin, die ihnen zum bilingualen Zug riet, mal die Eltern. Konstantin kam als "Spätberufener" erst nach der Teilnahme am Austauschprogramm "Brigitte Sauzay" hinzu. Auch seine fünf Mitschüler hatten in diesem Rahmen einen dreimonatigen Aufenthalt in Frankreich genossen. Dorthin könnte es den einen oder anderen auch nach dem Abitur ziehen: Annalena kann sich vorstellen, dort zu studieren. Wie auch Lisa-Marie und Luise möchte sie ein Fach wählen, das mit Fremdsprachen zu tun hat. Moritz peilt nach dem Bundesfreiwilligendienst ein Lehramtsstudium – Geschichte und natürlich Französisch – an. Konstantin will etwas Naturwissenschaftliches studieren. Und Andreas interessiert sich für einen deutschfranzösischen Jura-Studiengang, "zwei Jahre Köln, zwei Jahre Paris", für den es allerdings nur 30 Plätze gibt.
Zuvor stehen die Abiturprüfungen an, auf die die Sechs sich gut vorbereitet fühlen. Respekt, zum Beispiel vor den Literaturthemen oder der vierstündigen schriftlichen Geschichtsprüfung in französischer Sprache, ist trotzdem da. Neben zusätzlichem Französischunterricht (28 statt 20 Wochenstunden in den Klassen fünf bis zehn) hatte der bilinguale Zug ab der siebten Klasse auch fremdsprachlichen Unterricht in Geschichte, Gemeinschaftskunde oder Erdkunde mit sich gebracht. Im Durchschnitt mussten die "Bilingualen" pro Woche zwei Stunden länger die Schulbank drücken als ihre Mitschüler. Bis zu 38 Schulstunden pro Woche (in Klasse 10) und bis zu dreimal Nachmittagsunterricht kamen so zusammen. Als zusätzliche Belastung empfanden die sechs Abibac-Schüler das nur bedingt. Luise: "Wenn man es die ganze Zeit gemacht hat, ist man es gewohnt."

Abibac-Prüfungen
Neben den üblichen schriftlichen Abiturprüfungen in Deutsch, Mathematik und Französisch warten auf die Abibac-Schüler zwei Besonderheiten: eine vierstündige schriftliche Prüfung in französischer Sprache in Geschichte und eine zusätzliche mündliche Französisch- Prüfung am 26. Juni, in welcher der deutsche Lehrer und ein Prüfungsbeauftragter des französischen Erziehungsministeriums gemeinsam abfragen. Schwerpunkt: französische Literatur. Die Klausur im Neigungsfach Geschichte wertet Organisator Dr. Volker Wacker als Herausforderung.

Text: Patric König, ARZ 8.4.2013; Foto: Wak

"L'Etranger" en bande dessinée ! - Le Point


"L'Etranger" en bande dessinéee ! - Le Point

Via:  http://www.scoop.it/t/tice-et-langues


L'Étranger par Jacques Ferrandez von bdgallimard

TICs en FLE: Les Fables de La Fontaine : regardez , écoutez ... lisez !

TICs en FLE: Les Fables de La Fontaine : regardez , écoutez ... lisez !

24/02/2013

Cliotexte - Guerre froide - Documents

Cliotexte: Guerre froide - Documents

22 janvier 1963 - Le traité de l'Elysée- Herodote.net

22 janvier 1963 - Le traité de l'Élysée
Le 22 janvier 1963, le traité d'amitié franco-allemand, signé au palais de l'Élysée, à Paris, consacre le rapprochement des deux anciens ennemis.
Il est signé par Charles de Gaulle (72 ans), président de la République française, et Konrad Adenauer (87 ans), chancelier de la République fédérale allemande.
Sa valeur est essentiellement symbolique. Il clôt près d’un siècle de rivalités diplomatiques et surtout guerrières et institue une nouvelle forme de concertation à la tête de la Communauté économique européenne, qui deviendra trente ans plus tard l’Union européenne ....
Herodot.net

Yalta - Mystères d'Archives Arte

Documentaire Histoire - Reportage et documentaire Histoire – Vodeo.tv

Documentaire Histoire - Reportage et documentaire Histoire – Vodeo.tv

15/02/2013

Elysée: Eine Freundschaft macht Schule - Bundesregierung

Frankreich und Deutschland feiern in diesem Jahr den 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrag: Der Vertrag lebt seit langem schon im Alltag beider Länder. Einblick in einen Schülerworkshop. Mehr unter http://www.elysee50.de

26/01/2013

Traité de l’Elysée. Quand les jeunes Allemands parlent des Français

Ouest-France
À l’occasion du 50e annivesaire du Traité de l’Elysée, les plus hauts responsables français et allemands multiplient les cérémonies à Berlin pour réaffirmer l’amitié franco-allemande. Mais ce sont les jeunes qu’il est intéressant de questionner sur cette amitié franco-allemande. http://www.ouest-france.fr/dossiers/actualite_-Comment-les-jeunes-Allemands-voient-les-Francais_2154903-2156022_dossiers.Htm

22/01/2013

L'amitié en héritage

Surmonter l’antagonisme franco-allemand et s’engager sur la voie de l’Europe. Trente-cinq ans après la signature du traité de l’Elysée, différents témoins de l’époque reviennent sur les objectifs et les accords scellés le 22 janvier 1963. Mais au-delà de l’accord politique, c’est aussi l’amitié entre le Général de Gaulle et le chancelier Adenauer qui est mise en exergue à travers les récits et les images de ce reportage. De la première visite de De Gaulle en Allemagne en septembre 1962 à la fameuse accolade entre les deux chefs d’Etats dans la salle Murat du Palais de l’Elysée cinq mois plus tard, il retrace la naissance d’un sentiment qui marque le point de départ d’une paix durable entre les deux pays voisins. Un reportage ARTE réalisé par Michel Dumont en janvier 1998, pour les trente-cinq ans du traité franco-allemand. ARTE

Retour sur 50 ans d'amitié franco-allemande


Retour sur 50 ans d'amitié franco-allemande von LCP LCP

Couples franco-allemands - dessins de presse


Traité de l’Elysée, dessins croisés von FranceInfo Découvrez ce diaporama sonore fait de dessins de presse et de l’intervention de six témoins sur les relations de six couples franco-allemands © FranceInfo France Info

07/01/2013

Deutsch-französische Karikaturen

Das DFI Ludwigsburg stellt Karikaturen zu den deutsch-französischen Beziehungen zur Verfügung. Eine hervorragende Quelle für den Unterricht!
http://www.dfi.de/pressearchiv/karikaturen/

08/12/2012

Bilingualer Zug und Abibac | Scoop.it

Interessante Ressourcen aus dem Netz für den Unterricht in Klassen des bilingualen Zugs Französisch (Abibac) jetzt auch unter: Bilingualer Zug und Abibac | Scoop.it

01/11/2012

Cours Seko

Cours Seko von Evelyne Delorme bietet eine Fülle von wertvollen Materialien gerade auch für den Abibac-Unterricht im Fach Geschichte (Jgst. 2). Unterrichtsstoff wird in Form von schülergerechten Vorlesungen und Zusammenfassungen angeboten. Hier die Links zu den Vorlesungen über die Geschichte nach 1945:
Le monde de 1945 à nos jours
L'Europe de 1945 à nos jours
La France de 1945 à nos jours
Hier geht es zu den "Fiches" über die Zeit nach 1945.
Hier zu den "Brochures", die man herunterladen kann.
Das Angebot enthält auch Materialien zu den Fächern Geographie, Soziologie und Wirtschaft.

Hier ein Beispiel einer "Vorlesung". Thema: L'Europe de l'Est de 1945 à 1989 (1)

L'EUROPE DE L'EST DE 1945 À 1989 (1) von cours-seko

31/10/2012

Le couple franco-allemand, condition de la construction européenne


Parcours pédagogique - Jalons pour l'Histoire du temps présent

Berlin, enjeu de la guerre froide?


Parcours pédagogique - Jalons pour l'Histoire du temps présent (Elsa Coupard)

Relations franco-allemandes


Carrefour de l'europe
(19:30)

Carrefour de l'europe
(26:30)

L'Allemagne d'Adenauer


France Inter - La marche de l'Histoire - L'Allemagne d'Adenauer (Jean Lebrun et Hélène Miard)

Dictionnaire de l'Histoire de France


Larousse - Dictionnaire de l'Histoire de France
"Les événements, les personnages qui ont fait la France des origines à nos jours : l’histoire de France à la portée de tous. Une large place est faite à l'histoire économique, sociale et culturelle et à la vie quotidienne, présentées chronologiquement. Ce véritable aide-mémoire permet de retrouver rapidement les informations indispensables à la compréhension des événements et des périodes qui ont marqué le passé de la France."

02/11/2010

Französische Werke zur deutschen Geschichte

Im bilingualen Sachfach Geschichte werden, zumal in den Abibac-Klassen, auch die Themen der Bildungsstandards, die sich mit Fragen der deutschen Geschichte befassen, auf Französisch behandelt. Ein wichtiges Hilfsmittel hierfür stellen zweifelsohne die Bände 1 und 2 des deutsch-französischen Geschichtsbuchs dar. Einige Themen der deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts kommen auch in französischen Lehrwerken der 4e, 3e, Première und Terminale zur Sprache, allerdings nur insofern sie Bestandteil des nationalen Curriculums für Geschichte sind. Die vorhandenen Informationen, auch jene im deutsch-französischen Geschichtsbuch, sind oft knapp und müssen durch weitere Materialien ergänzt werden. In den Seitenelementen rechts finden sich entsprechende Hinweise auf Ressourcen im Netz. Auch auf dem Landesbildungsserver Baden-Württemberg sind solche Quellen verzeichnet.
Ein weiteres wichtiges Hilfsmittel für Lehrer, aber auch für Schüler stellen Printwerke französischer Autoren über die deutsche Geschichte dar. Darüber hinaus gibt es auch zahlreiche deutschsprachige Werke und Handbücher, die ins Französisch übersetzt wurden.

Hier eine Liste mit einigen ausgewählten Titeln:
  • GAUZY, Florence, L'Exception allemande. XIXe-XXe siècle, Paris (A. Colin) 1998.
  • ROTH François, L'Allemagne de 1815 à 1918, 2e éd., Armand Colin, coll. Cursus, Paris  2000. [Mit einigen Schlüsselquellen, ausführliches Kapitel über die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung].
  • WAHL Alfred, L'Allemagne de 1918 à 1945, 2e éd., Armand Colin, coll. Cursus, Paris 2006 [Mit Infokästen über kontroverse Themen]
  • WAHL Alfred, L'Allemagne de 1945 à nos jours,  Armand Collin, coll. Cursus, Paris 2009. [Ausführlich, gut gegliedert, reicht bis 2009, 378S]
  • CAPELE Jean-Claude, L'Allemagne hier et aujourd'hui, 5e éd, Hachette, Paris 2006
  • SOLCHANY Jean, L'Allemagne au XXe siècle, PUF, Paris 2003 [Problemorientierte Darstellung unter Berücksichtigung wichtiger Deutungskontoversen] 
  • POLONI, Bernard, Histoire constitutionnelle de l'Allemagne, Ellipses, Paris 2000 [Ausführlich auch über die in französischen Schulbüchern kaum behandelte Zeit des Vormärz' und der Revolution von 1848/49 in Deutschland].
  • BLANCHARD Bertrand, L'Allemagne de 1789 à 1870, Ellipses, Paris 2004.
  • ROTH François, Petite Histoire de l'Allemagne au 20e siècle, Armand Colin, Paris 2002.
  • BERSTEIN Serge, MILZA, Pierre, L'Allemagne de 1870 à nos jours, 7e éd, Armand Colin, Paris 2010 [ausführlich, mit Quellen].
  • POIDEVIN Raymond, SCHIRMANN, Sylvain, Histoire de l'Allemagne, Hatier, Paris 1992. 
  • ROVAN Joseph, Histoire de l'Allemagne des origines à nos jours, Seuil, Paris 1994.
  • DROZ, Jacques, Histoire de l'Allemagne, 14e éd., PUF, Paris 2007.
  • DREYFUS, François-Georges, Histoire des Allemagnes, Armand Collin, Paris 1970 [mit 55 Quellen].
  • Cours, contours et détours. Histoire de la démocratie parlementaire en Allemagne. Une publication du Bundestag allemand, Berlin 2002. [Es handelt sich um die französische Fassung des Ausstellungsbands "Wege, Irrwege, Umwege"; reich illustrierte politische Geschichte Deutschlands von 1848 bis in die Gegenwart].
  • Interrogeons l'Histoire de l'Allemagne. Les idées, les forces, les décisions. De la fin du 18e siècle à nos jours, Bonn 1984 [Französische Ausgabe des Bandes "Fragen an die Geschichte"].
  • WINKLER, Heinrich August, Histoire de l'Allemagne XIXe-XXe siècle. Le long chemin vers l'occident, Fayard, Paris 2005 [Winklers Standardwerk in französischer Übersetzung].

01/11/2010

Französisch für Historiker

Immer noch nützliches Vokabularium, auch geeignet zur Erstellung von Wörterlisten:
Drummer, Heike (u.a.): Französisch für Historiker. Fachsprachlicher Wortschatz. Berlin (Erich-Schmidt-Verlag) 1991.
Das Wörterbuch existiert nur in gedruckter Form. Es ist im Buchhandel und direkt beim Verlag erhältlich.

Trainingsraum Geschichte bilingual

Max-Planck-Gymnasium Dortmund: "Der Trainingsraum Geschichte bilingual, ZA NRW wird betreut von Dr. Christian König und Klaus-Michael Literski [Fachleiter Französisch/GE bilingual am Studienseminar Sek. II, Dortmund ]"
TOPADRESSE!
Die neueste Ausgabe von "Quoi de neuf - Nouvelles du bilingue", des Newsletters der "AG Franz-Biling" und des "DFI Ludwigsburg", ist erschienen. Hier der Link.

26/08/2010

Fotopedia

Fotopedia - kollaborative Fotoenzyklopädie von Usern für User

25/08/2010

Paris 26 Gigapixels


© Kolor - Arnaud Frich - Martin Loyer


Paris - 26 Gigapixels
"Issu d’un pari fou entre la société Kolor et les photographes Arnaud Frich et
Martin Loyer, l’image Paris 26 Gigapixels - un assemblage de 2346 photos - est
à la fois un challenge technique et artistique. Le site www.paris-26-gigapixels.com permet à chacun de plonger dans cette vue unique de Paris et de redécouvrir les plus beaux monuments de la capitale - de la Tour Eiffel au Panthéon - comme jamais auparavant. Cette image montre les possibilités offertes par les techniques d’assemblage d’images et ouvre une nouvelle ère dans l’imagerie numérique." (http://blog.paris-26-gigapixels.com/press/Paris-26-Gigapixels-Dossier-de-Presse.pdf)

15/08/2010

Histoire à la carte

"Histoire à la carte" stellte zu vielen Themen des Sachfachs Geschichte animierte Karten mit Audio-Kommentar zur Verfügung. Die Informationen sind fachlich tadellos und der Kommentar ist auch für Französischlerner gut verständlich. Mit dem Angebot kann man gut einen Überblick über ein Thema geben, aber auch Themen eigenständig wiederholen. Natürlich bieten sich auch Chancen für Übungen, die gleichzeitig das Hörverstehen schulen. Das Angebot wurde auf dem vorzüglichen Trainingsraum Geschichte bilingual des MPG Dortmund entdeckt.
Hier eine Auswahl: